Bevor die Donau nach ungefähr 600 km Deutschland Richtung Österreich verlässt durchfließt sie auf ihren letzten Kilometern ein beeindruckendes Durchbruchstal. Dieses markante, im Landkreis Passau und dem Land Oberösterreich gelegene Tal zählt zu den schönsten Flusslandschaften Mitteleuropas.

Die Hänge der Donau, die sogenannten Donauleiten, können zu Recht als eine der artenreichsten Regionen in Deutschland bezeichnet werden. Durch die heterogene Struktur der Hänge finden sich ein kleinräumiges Mosaik aus steilen und trockenen Hangwälder und feuchten und kühlen Schluchtwäldern. Zudem gibt es noch Sonderstandorte wie nackte Felsköpfe und vegetationsfreie Blockhalden. Durch die Funktion der Donau und ihrer Zuflüsse als Wanderkorridore finden sich hier auch Arten aus den Alpen, den Mittelgebirgen, östlichen Steppengebieten und dem Mittelmeerraum. Für Deutschland von besonderer Bedeutung ist die hohe Vielfalt an Reptilien. Darunter befinden sich Arten wie die Äskulapnatter oder die Östliche Smaragdeidechse, die zwar in Süd- und Südosteuropa häufig, in Deutschland aber extrem selten sind. Auch viele andere, vor allem wärme liebende Arten, finden in den Hängen ein Zuhause. Und im Rahmen des Klimawandels wandern immer wieder neue Arten aus Südeuropa ein. Auch die Donau selbst beherbergt zahlreiche, teils seltene Fischarten. Darunter die einzige in Deutschland reproduzierende Population des Donau-Störs. Nicht zuletzt sind auch die Inseln der Donau wichtige Lebensräume.

Auch für den Menschen spielte die Donau eine bedeutende Rolle bei der Besiedlung und politischen Entwicklung Mittel- und Südosteuropas. Die zahlreichen Burgen und Schlösser zeugen von dieser Zeit. Als Handelsstraße für zahlreiche Güter, darunter auch Salz, war die Donau von enormer Bedeutung. Passau, das Zentrum des Donautals, profitierte sehr von dem damaligen Handel.

Heutzutage läd die herrliche Landschaft und die idyllische Lage des Donautals zum Wandern und Radfahren an. So kann man zum Beispiel bei einer gemütlichen Wanderung in aller Ruhe die Besonderheiten der Region erkunden und die beeindruckende Ausblicke geniessen.

Wandern

Erleben Sie beim Wandern die Donauleiten von ihrer schönsten Seite: Aussichtspunkte, Bachschluchten und ursprünglicher Wald erwarten Sie.

Weiterlesen
Obernzell, Passau, Donautal, Donauleiten

Geographie

Viel Zeit, die Geologie und das Klima führten zur Entstehung des Donautals, so wie es heute aussieht.

Weiterlesen
Gebietsbetreuung in Bayern

Gebietsbetreuung

Die Gebietsbetreuung im Haus am Strom ist für das Naturschutzgebiet Donauleiten von Passau bis Jochenstein verantwortlich. Seit 2011 ist Sebastian Zoder für die Donauleiten zuständig. Der Gebietsbetreuer ist der richtige Ansprechpartner in allen Belangen rund um das Naturschutzgebiet und Fachmann für Tiere, Pflanzen und Lebensräume der Donauleiten.

Weiterlesen
Äskulapnatter, Passau, Donautal

Naturschutzgebiet Donauleiten

Auf Grund der vorkommenden, seltenen Pflanzen und Tiere sind die Hänge des Donautals, die sogenannten Donauleiten, als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Weit über 2000 Tier- und 450 Pflanzenarten kommen in den Donauleiten vor.

Weiterlesen