Selber spielen und steuern oder ruhig beobachten und zuhören

Die neue Erlebnisausstellung im Haus am Strom ermöglicht einen fröhlichen und unbeschwerten Zugang zu wichtigen Themen des Passauer Donauengtals: Natur, Energie und Wasser. Der Wasserfahrstuhl im Haus zeigt wie Natur und Technik, Ökologie und Ökonomie zu einer Symbiose werden – verpackt in einer einzigartigen Architektur die das Thema Wasser optisch widerspiegelt.

Einen Flyer zur Ausstellung finden Sie hier: deutsche Version, englische Version.

Bitte beachten Sie: Aufgrund von Bauarbeiten ist unser Filmvorführraum und die Wassermusik aktuell nicht nutzbar. Es gelten vergünstigte Eintrittspreise.

Raum 1

Das Landschaftsmodell verschafft schnell einen Überblick über das Donautal und macht mit ansprechenden Fotos Lust auf das eigene Entdecken. Betrachten Sie die geografischen Gegebenheiten der Region. Hier steht Ihnen auf wenigen Quadratmetern die Welt des Donautals offen. In zwei Terrarien können Sie sowohl ein Exemplar der Smaragdeidechse, den Edelstein des Donautals, als auch eine Äskulapnatter bewundern. Für alle Wissbegierigen gibt es das Natura 2000– Schatzkästchen, in dem sich viele verschiedene Informationen zur Umgebung, als auch zum europäischen Schutzgebietsnetzwerk wiederfinden.

Raum 2

In die Pedale treten und bei der Fahrt durch Passau selber Energie erzeugen: Der Kraftaufwand lässt ein Licht aufgehen. In dieser Station fahren Sie mit Hilfe des Tretbootes durch Passau und können neben dem Blick auf die Stadt auch erfahren, wie viel Kraft es benötigt, um elektrische Geräte zum Laufen zu bringen. Probieren Sie es aus!

Setzten Sie mithilfe des Hochwassermodells Passau unter Wasser und sehen Sie, wie Passau über die Jahre mit Hochwassern zu kämpfen hatte. Als Energiespar-Manager erfahren Sie, wie schwierig es ist, eine Region mit ausreichend Strom zu versorgen. Für alle, die gerne etwas „in der Hand haben“, ist das Geodrom mit den Gesteinsproben genau das Richtige. Und wer lieber mit Holz anstatt Stein zu tun hat, der kann sich als Biber versuchen!

Raum 3

Wie entwickelte sich die Kultur an der Donau? Wie nutzt der Mensch die Donau? Publikumsmagnet im Haus am Strom ist das lebensgroße Modell eines Hausen, dem Giganten der Donau. Ein kleiner Verwandter des Giganten findet sich im  Aquarium, das mit heimischen und zugewanderten Fischarten einen Einblick in die Welt unter Wasser bietet. Mithilfe einer Simulation kann man per Schiff  die Donau und anliegende Sehenswürdigkeiten quer durch Europa erkunden.

Raum 4

Ob am Computer oder Mikroskop, Wissen über das lebenswichtige Element Wasser zu sammeln ist spannend und macht Spaß. Und wollten Sie nicht schon immer mal als Fisch im Aquarium schwimmen? Dann fotografieren Sie sich und staunen Sie!

Raum 5

Musik bewegt. In unserer Klanghöhle tanzt Wasser zu Stücken von Klassik bis Rock – ein wunderschönes Erlebnis, in dieser nachgebauten Höhle zu stehen. Genießen und entspannen Sie mit visualisierten Schallwellen.