INTERREG Österreich-Bayern 2014-2020 – Kleinprojekt IV-03 – Grenzenlos fließende Donauimpressionen

Grenzenlos fließende Donauimpressionen

 

Beschreibung des Projektes:

Ausgangslage:

Das Donautal wurde von den Kreuzfahrtschiffen als neue Destination entdeckt! So kommen auf die      Tourismusorganisationen neue Herausforderungen und Anpassungen zu. Die Hauptakteure im Oberen Donautal sind die Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich Tourismus GmbH als Betreiber der           Anlegestellen, sowie der Verein Kultur an der Donau im Markt Engelhartszell und das Haus am Strom im Landkreis Passau, die gemeinsame Landausflüge für Kreuzfahrer anbieten.

 

Projektziele:

Gemeinsam wird nach Möglichkeiten gesucht, den Anforderungen der Kreuzfahrtschiff-Reedereien zu entsprechen. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit der genannten Akteure, denn die Gäste der Kreuzfahrtschiffe nehmen nicht einzelne Orte, sondern das bayerisch-oberösterreichische Donautal als Gesamtes wahr. Um diese Zielgruppen zu erreichen, will man gemeinsame Maßnahmen setzen, die langfristig und nachhaltig wirken werden. Konkret geplant sind die Nutzung einer Panoramakamera in HD Qualität auf den jeweiligen Websites, die Entwicklung gemeinsamer Produkte (Landausflugsprogramme) und die gemeinsame Durchführung von kreuzfahrttouristischen Produkten (Landausflüge).

 

Projektinhalt:

Geplant ist eine gemeinsame Marketingoffensive zur Präsentation des Angebotes für Kreuzfahrer im Internet, die mittels einer Panoramakamera Bilder und Filme aus dem oberösterreichisch-bayerischen Donautal bei Engelhartszell an die jeweiligen Websites der Projektpartner und somit an die Homepage-Besucher aller Partner liefert. Die neuartige Technik dieser Panoramakamera in HD Qualität wird ausschließlich von den Projektteilnehmern genutzt (Nutzungsdauer mindestens fünf Jahre). Die Bilder, die dabei entstehen, dienen zur Erarbeitung und Erstellung einer gemeinsamen Broschüre für Landausflüge in diesem Donau-Abschnitt, die den Kreuzfahrt-Reedereien zur Verfügung gestellt werden. Gemeinsam erstellte Bilder oder Videos an rund 20-25 ausgesuchten Hotspots sind eine weitere Möglichkeit der Zielgruppe das Donau-Grenzgebiet langfristig und nachhaltig nahe zu bringen.

 

Was ist der grenzüberschreitende Mehrwert des Projekts?

Das oberösterreichisch-bayerische Donautal wird als Einheit dargestellt und von der Zielgruppe der Kreuzfahrer durch die einheitliche Präsentation über die Panoramakamera auch so wahrgenommen. Die gemeinsam erstellten Landausflugsprogramme werden von den Projektpartnern für einen effizienten Einsatz bei Messen und Kreuzfahrtevents gemeinsam genutzt.

 

Wie soll die dauerhafte (institutionelle) grenzübergreifende Zusammenarbeit der Projektträger sichergestellt werden?

Die Projektteilnehmer werden auch nach Beendigung des Projektes weiterhin im Bereich der Donaukreuzschifffahrt zusammenarbeiten und ihr Angebot über die Panoramakamera auf ihren Websites präsentieren. Das Angebot der Landausflugsprogramme bleibt bestehen und wird in Zusammenarbeit der Projektteilnehmer regelmäßig adaptiert. Da aufgrund des neuen OÖ Tourismusgesetzes in absehbarer Zeit der Tourismusverband Engelhartszell aufgelöst wird, übernimmt der Verein „Kultur an der Donau“ diverse touristische Funktionen vor Ort. Die Zusammenarbeit bei grenzüberschreitenden Projekten gehört zu den ideellen Tätigkeiten des Vereines und ist in seinen Statuten verankert. Die Projekt-Finanzierung erfolgt durch den Verein „Kultur an der Donau in Engelhartszell (40%), WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH (40%) und Haus am Strom gGmbH (20%). Die Betreuung und Wartungsarbeiten der Panoramakamera während der Nutzungsdauer übernimmt der Verein „Kultur an der Donau“. Weitere gemeinsame Maßnahmen, die in Zukunft im Zusammenhang mit Kreuzfahrtschiffen im Oberen Donautal notwendig sind, werden überlegt. Eine Erweiterung der Kooperation über die bisherigen Partner hinaus (Nachbargemeinden) ist möglich und wünschenswert. Manche Punkte im Projekt   Donauengtal entdecken, z.B. Naturschutzgebiete Donauleiten und Natura 2000-Gebiete können durch die neuartige Technik dieser Panoramakamera bestens vermittelt werden.

Das Kleinprojekt IV-03 – Grenzenlose Donauimpressionen wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union – Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung!

 

Interreg Bayern Österreich

To Top