Es ist noch nicht lange her, als Grenzpolizisten entlang der Schmuggelwege patrouillierten. Lassen Sie sich zurückversetzen in eine Zeit, in der viele Menschen arm und hungrig waren und ihr Zubrot mit Schmuggeln verdienten. Im Rahmen einer Wanderung können die Teilnehmer erleben, wie gefährlich das „Schwärzen“ war und welche Folgen derjenige zu tragen hatte, der dabei erwischt wurde. Bei dem anschließenden gemütlichen Beisammensein wird der Höhepunkt eine inszenierte Gerichtsverhandlung sein.

 

Leistungen:

Führung mit Anleitung im Gelände,
– Aufteilung der Aufgaben durch einen Schmugglerpass,
– Gerichtsverhandlung und Verurteilung der gefangenen „Schwärzer“

 

Dauer: 3 Std.

Treffpunkt: Haus am Strom

Preis: 6,00 € Erwachsene,
4,00 € Kinder,
mind. 20 Teilnehmer

To Top