DonauWellen – unter dieses Motto hat das Haus am Strom sein Jahresprogramm gestellt. Dabei knüpft es an das Hochwasser des vergangenen Jahres an und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen zu diesem Thema: mit der Wasserwirtschaft werden eine Radtour in neu geschaffene Retentionsflächen an der Vils, zu Hochwasserschutzmaßnahmen bei Windorf oder bei Obernzell angeboten. Auch das Sommerfest steht unter dem Motto Hochwasser: mit Stelzenläufern und Angeboten zu Slacklining wird das Thema spielerisch umgesetzt. Am Inn gibt es dieses Mal eine lyrische Wanderung mit Dr. Göttler und speziell für Frauen ist ein Angebot einer Kanufahrt. Schulklassen lernen die Geschichte des Hochwassers an der Donau kennen, können an Modellen und im Kiesbecken ausprobieren, wie Begradigungen oder Versiegelung wirkt und lernen Tiere und Pflanzen der Aue kennen.

Aber auch bekanntes und bewährtes findet sich natürlich im Programm: Zahlreiche Ferienprogramme werden in den Gemeinden des Landkreises für die jüngere Fangemeinde angeboten, Kräuterwanderungen und fachliche Angebote durch die Gebietsbetreuung bilden das breite Fundament des aktuellen Programms. Jeden Sonntag um 10:30 Uhr geht es in das Naturschutzgebiet und um 14 Uhr wird eine Führung durch die Erlebnisausstellung angeboten. Die Ausstellung ist von 10 – 17 Uhr geöffnet, bis Ende April ist noch Montag Ruhetag. Die nächste Veranstaltung, bei der noch Plätze frei sind, ist eine Salamanderwanderung am 26.4. Interessenten können das Programm im Detail unter www.hausamstrom.de ansehen und in gedruckter Form im Haus am Strom unter der Telefonnummer 08591/912890 anfordern.

To Top